Weitere Firmenansiedlung im DYNA5 Gebiet

Mit der Firma KRUMM Landtechnik GmbH kommt ein weiteres Unternehmen ins Industriegebiet DYNA5. Im Rahmen des obligatorischen Spatenstichs fiel der Startschuss für die Baumaßnahme im interkommunalen Gewerbe- und Industriegebiet in der Nicola-Tesla-Straße am vergangenen Dienstag. „Dieser Spatenstich hat eine kleine historische Dimension. Wir haben damit das letzte freie Grundstück im Bebauungsplangebiet verkauft“, zeigt sich Ettenheims Bürgermeister Bruno Metz erfreut über die gute wirtschaftliche Entwicklung des Gebietes gemeinsam mit seinem Mahlberger Kollegen Dietmar Benz. Im Gebiet sind über 20 Firmen mit rund 300 Mitarbeitern ansässig, die den beiden Städten Ettenheim und Mahlberg jährlich 800.000 Euro an Steuereinnahmen erwirtschaften.

Auf dem rund 9000 qm großen Grundstück soll in den nächsten Monaten ein Verkaufsgebäude für den Verkauf und die Reparatur von Landmaschinen und Gerätschaften entstehen. 15 bis 20 Mitarbeiter werden am Standort Ettenheim beschäftigt sein. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Malterdingen sowie eine Filiale in Gundelfingen. An beiden Standorten sind insgesamt 30 Mitarbeiter tätig.

Mit der Planung und Bauleitung des Firmengebäudes wurde die Firma Winterhalter und Maurer GmbH aus Malterdingen beauftragt.

Am Spatenstich nahmen neben den Bürgermeister Bruno Metz und Dietmar Benz auch die beiden Geschäftsführer Max Müller und Melanie Krumm sowie Prokuristin Liane Hefter, Seniorchef Willi Krumm, Rainer Borchert von der Firma Winterhalter sowie Matthias Ringwald von der Heizungsbaufirma Ringwald Energiesysteme und Rainer Gruninger von der unteren Baurechtsbehörde der Stadt Ettenheim teil.

Weitere Firmenansiedlung im DYNA5 Gebiet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen